logo PG Maria im Werntal

Herzlich Willkommen auf der Homepage
der Pfarreiengemeinschaft "Maria im Werntal"

Nicht alles ist abgesagt...                               

... Gespräche sind nicht abgesagt

Unsere Seelsorger sind da für Ihre Anliegen, Fragen, Sorgen. Melden Sie sich telefonisch über das Pfarrbüro oder auch einfach per Telefon und Mail direkt bei einem der Seelsorger.

... Zuwendung ist nicht abgesagt

Sind Sie allein, haben Sie niemand im Familienkreis oder Nachbarschaft, der für Sie einkauft, bietet die Nachbarschaftshilfe MITEINANDER FÜREINANDER Unterstützung an: Tel. 09722/220  bei der Gemeinde Werneck.

Krankensalbung und Krankenkommunion, diese Zeichen der individuellen Stärkung und Zuwendung, sind auf Anfrage möglich. Dafür wenden Sie sich direkt an Pater Vincent (0160 95466568).

... Beten ist nicht abgesagt

Glocken rufen auf zum Innehalten.

- Täglich am Morgen, Mittag und Abend – die alte Tradition des Angelus-Läuten können wir wieder mit neuem Leben füllen und zur gleichen Zeit inne zu halten und im Gebet zu einer großen Gebetsgemeinschaft zusammen wachsen.

- Täglich um 21.00 Uhr rufen die Glocken zum gemeinsamen Gebet in dieser Krisenzeit: Gebetsvorschläge finden Sie hier auf der Homepage. Viele stellen auch ein Licht ins Fenster - ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität

- Sonntagsläuten um 10.00 Uhr – Sie sollen wissen und hören, dass Pater Vincent jeden Tag im privaten Rahmen die Heilige Messe und die Kar- und Osterliturgie feiert So trägt er auch ihre Fürbitten mit vor Gott . Lassen Sie uns Ihre Bitten zukommen ! (Briefkasten des Pfarrbüros, Mail, Telefonkontakt)

Jeden Abend um 19.00 Uhr hält Pater Vincent Eucharistische Anbetung und sie können sich durch ihr Mitbeten zu Hause in diese Gebetsgemeinschaft einbinden.

- Totenglocke – Beten wir miteinander für die Verstorbenen und Trauernden in unseren Pfarreien. Eine Karte, ein Brief, ein Anruf bekommt jetzt noch viel größere Bedeutung, da Rückenstärkung und Anteilnahme bei der Beisetzung zur Zeit nicht möglich sind. 

Offene Kirchentüren

Die Kirchen unseres Bistums sind auch während der Ausgangsbeschränkung so weit wie möglich von 9. 00 – 17.00 Uhr geöffnet für Ihr privates Gebet.
Betreten Sie nur einzeln die Gotteshäuser, halten Sie ausreichend Abstand. Es sind Gebetstexte ausgelegt bzw. hängen aus.

Gottesdienste im Fernsehen und Internet

Täglich werden im Bistum Würzburg Gottesdienste aus der Sepultur des Domes mit Bischof Franz oder Mitgliedern des Domkapitels live übertragen. Schalten Sie dazu TV Mainfranken an oder verfolgen Sie diese über die Homepage des Bistums:

  • wochentags um 12.00 Uhr live und 19.00 Uhr die Wiederholung
  • an Sonn- und Feiertagen um 10.00 Uhr
  • freitags um 12.00 Uhr der Kreuzweg
  • und die Liturgie der Kar- und Ostertage.

Kommen Sie gut durch diese Tage !
Da wo wir nun im Alltag auseinander rücken, können wir im Gebet und aneinander Denken zusammen rücken.

Ihr Seelsorgeteam

 

Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


Nachrichten

Achtung Strom

Wie geht Strom? Aus aktuellem Anlass nahmen wir das Thema Strom, im Großentreff auf: eines unserer Kindergartenkinder hat Zuhause mit einem Werkzeug in die Steckdose gelangt und musste zur ...

Jesus wird erwachsen - Erzählkreis im Kindergarten

Jesus, den wir an Weihnachten gut kennengelernt haben, wird auch groß. Mit Freude überlegen die Kinder, im Stuhlkreis, wie es ihm wohl ergangen sein mag: Jesus ist bestimmt gekrabbelt. Und er hat ...

... Beten ist nicht abgesagt

.... BETEN IST NICHT ABGESAGT Jesus, unser Gott und Heiland, in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:  - für die Menschen, die mit ...

Caruso - Auszeichnung für den Kindergarten Werneck

Singen verbindet, Singen stärkt Körper und Geist, Singen trainiert das Gehirn – und dennoch gibt es viele Kinder, die von den positiven Effekten des Singens noch nicht profitieren können ...

Advent im Kindergarten Ettleben

Alle Tiere nah und fern wollen gern zum Weihnachtsstern Vor langer Zeit lebte ein Mann mit seiner Frau in einem fernen Land. Sie züchteten Schafe und zogen mit ihren Tieren als Hirten durch das Land ...

Wir feiern St. Martin und werfen Mauern ein...- aus dem Kindergarten Marienau - Werneck

Wir arbeiten im Kindergarten nach dem Lebens- und kindorientierten Ansatz. Das heißt unsere Bildungs - Arbeit richtet sich nach dem Leben, dem Erleben des Kindes. Deshalb versuchen wir, alle Themen ...

­